Aufgrund der  wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme der großteils indigenen Bevölkerung in Mittelamerika wurde von entwicklungs- politischen Organisationen der Steiermark eine Ausstellung initiiert und 1999 in Graz eröffnet. Sie weckt Bewußtsein und Betroffenheit als Voraussetzung für eine qualitative Verbesserung der Unterstützungs- und Hilfsmöglichkeiten. Die Themen der Schau reichen von Geschichte über Architektur bis Politik. Schwerpunkt sind die Geschehnisse der jüngsten Geschichte wie Repression, Widerstand und der mühevolle Friedens- prozeß. Um dies einem weiteren Personenkreis zugänglich zu machen, wurde sie transportfähig gemacht und tourt seit 2002 durch Österreich.

Leistung: Konzeption, Organisation, Gestaltung
SAIKO.CC mit Sue Weigelt, Peter Zinganel
Ausstellungen u.a. in: Graz, Haidegg, Schloß Stein,  Bruck / Mur, Hafendorf, Weiz, Edelschrot, Großlobning, St. Paul,  Raumberg, Korneuburg, Linz,  Jenersdorf, Wien. 1999

Wanderausstellung über Entwicklungszusammenarbeit