Ein neuer Raum für Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte soll in Ergänzung zum denkmalgeschützten Museum gebaut werden. Die Situierung der neuen Baukörper nimmt die historische Struktur als Qualität auf. Der Hauptbaukörper ist der offene Pavillon, welcher sich stützenfrei über Eck zum Museumshof öffnet und die Richtungen der umgebenden historischen Bebauung aufnimmt. Die Homogenität des Baukörpers, der auch von oben einsehbar ist, erhält durch die allseitige lasierte Holzfassade weitere Klarheit. Neben der Verbindung zwischen Alt- und Neubau ergibt die behutsame Einfügung eine mediterrane Hofsituation mit fliessendem Übergang zu Garten und Reckturm mit grosser Veranstaltungsvielfalt.

Leistungen: Entwurfsstudie
SAIKO.CC
Umfang: BGF: 262 m², NFL: 233 m²
Offener Wettbewerb 2. Preis
2006

Der offene Pavillon zwischen mediterranen Gärten